Carport: Die Wahl der Dachform

Mit der richtigen Wahl der Dachform kann man ein Carport optimal in das Umfeld integrieren oder bewusst Akzente setzen.

Oft wird geraten, Carports dem Wohnhaus entsprechend anzupassen. Einschränkungen gibt es hierbei aber nicht.

Flach- und Pultdächer

Flach- bzw. Pultdächer sind die verbreitetesten Formen bei Carports. Sie sind einfach im Aufbau und dadurch kostengünstig in der Ausführung. Das Flachdach erklärt sich von selbst. Besonderheiten gibt es keine, es ist wenig anspruchsvoll und wird als einfache Variante verwendet.

Ein Pultdach hat nur eine geneigte Dachfläche. Es punktet vor allem mit optischen Aspekten. Dachbegrünungen sind bei dieser Form gut angelegt. Carports mit einem Pultdach werden häufig als Nebengebäude genutzt und sind direkt an ein Wohngebäude angebaut. Dadurch schaffen sie Platz für anderweitige Nutzung.

Walm- und Satteldächer

Aufwändiger, kostenintensiver und statisch anspruchsvoller sind diese Formen der Carport-Dachgestaltung. Satteldächer verschaffen den Eindruck eines einzelnen Gebäudes, die zeitlose Dachform ist bei den meisten Wohnhäusern zu finden. Bei dem Walmdach sind alle vier Seiten abgeschrägt, wodurch es weniger Angriffsfläche für Wind und Wetter bietet. Es ist eine der ältesten Formen.

Nachhaltige Nutzung

Dachbegrünungen verlängern deutlich die Lebensdauer. So schützen sie unter anderem vor Hagel, dienen der Wasserrückhaltung und bieten eine ökologische Ausgleichsfläche – und wirken optisch gut, wenn das Carport zum Beispiel am Übergang vom Haus zum Garten steht.  

Solarzellen sind dann sinnvoll, wenn die Rahmenbedingungen, wie zum Beispiel Ausrichtung und Neigung des Carportdachs stimmen. Dann rechnet sich die Anschaffung schnell. Hierbei kann man sich über die verschiedenen Förderungsmöglichkeiten informieren und den Platz auf dem Dach optimal nutzen.

Kommentare (3) -

Harald
Harald Deutschland
16.08.2012 07:30:23 #

Sehr informativer Artikel. Mittlerweile gibt es ja einige Möglichkeiten, wie man sein Carport gestalten kann und dazu gehören auch die unterschiedlichen Arten des Daches. Hier findet jeder etwas passendes.

Mirko
Mirko Deutschland
07.01.2013 07:07:57 #

Letztendlich muss das ganze ja auch zu dem Rest des Hauses passen. Schließlich möchte man ja auch eine Immobilie stehen haben, die bei einem Verkauf eventuell auch einen höheren Wert durch so etwas erreicht.

Auto Carport Fan
Auto Carport Fan Deutschland
10.09.2013 10:06:40 #

Als ökologisch bewusst Lebender Auto Fahrer muss man schon ein Carport statt einer Garage besitzen. Das Flachdach kann man begrünen, es fügt sich besser in die Natur ein und auch der Boden dankt es einem. Ausserdem muss man ja auch zeigen was man hat. Also welches Auto. Die Occasion raus, einen Audi rein, das Tuning selber durchführen und den Nachbar staunen lassen.

Kommentar schreiben




  Country flag
biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading